TU-Dresden Automobitechnik
PDF dieser Seiter erstellen

Tagungsprogramm 2016

 

10. Tagung

Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

10. und 11. Mai 2016 in Dresden

In diesem Jahr findet die 10. Tagung zum genannten Thema statt. Die Themenstellungen werden sich auch 2016 wieder an aktuellen Herausforderungen und neuen Technologien im Bereich Test, Prüfung und Diagnose von E/E-Systemen im Kfz in Verbindung mit der vernetzten Infrastruktur, neuen Assistenzfunktionen sowie den Herausforderungen bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und Standards orientieren. Folgende Themen und Schwerpunkte werden auf der Tagung diskutiert:

  • Diagnoseanwendungen im Rahmen Mobiler Onlinedienste - Remotediagnose
  • Neue Technologien und Trends
  • OBD und Gesetzgebung
  • Erfahrungen mit ODX und OTX
  • Neue Technologien und Methoden in der Diagnose

Weitere Detailinformationen entnehmen sie bitte dem Tagungsprogramm.

Die Anmeldung können Sie hier herunterladen:  Anmeldung

Wir freuen uns Sie im Mai in Dresden begrüßen zu dürfen.


Veröffentlichungen:

Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen 2015

Neue Verfahren für Test, Prüfung und Diagnose von E/E-Systemen im Kfz


9. Diagnosetagung 2015 - ein großer Erfolg

19. und 20. Mai 2015 in Dresden

Die Diagnose im Bereich heutiger E/E-Architekturen und Funktionslandschaften der Fahrzeuge steht vor einem Paradigmenwechsel.

Der Wechsel von der diagnostischen Betrachtung des Fahrzeugs als eigenständige Einheit hin zum Fahrzeug als Bestandteil einer funktionalen Umgebung bringt eine Vielzahl von neuen Herausforderungen im Bereich der produktübergreifenden Funktionalitäten für die Technologien der Diagnose mit sich.

Zum einen bedeutet die für die Hersteller, dass wichtige Bestandteile der Funktionen unterschiedlichen Produktzyklen unterligen, vgl. hierzu Smartphone, Infrastruktur und Fahrzeuglebenszyklen. Zum anderen erreichen diese Funktionen schon heute einen Umfang und eine Komplexität bei denen das Testen, Prüfen und Diagnostizieren neue Dimensionen erreicht. Zur Diagnose dieser übergreifenden Systeme sind neue Technologien notwendig, die zum Teil in anderen Bereichen der Industrie bereits vorhanden sind und ggf. angewendet werden können.

Eine Schlüsseltechnologie hierbei ist die Agregation und Auswertung umfangreicher Daten der miteinander vernetzten Quellen zu SmartData.
In Kombination mit neuen Remotediagnoseansätzen,End to End - Diagnosemethoden bei domänenübergreifenden Systemen, neuen Standardisierungen wie OTX, ODX, WWH-OBD, wissensbasierten Diagnoseverfahren und neuen Fehlererkennungsmechanismen in Steuergerät wird diese Technologie die Zukunft der Fahrzeugdiagnose prägen. Dabei ergeben sich immer größere Herausforderungen für die technische Systembeherrschung in Bezug auf:

  • Fahrzeugdiagnose - Eigendiagnose von Steuergeräten und Diagnose im Service in Verbindung mit Sicherheit und Risikoanalyse
  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
  • Sicherstellung der Funktionsfähigkeit von neuartigen, fahrzeugübergreifend vernetzten Infotainment- und Fahrerassistenzsystemen

In diesem Kontext wurden auf der 9. Tagung „Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen“ die neuesten Entwicklungsergebnisse sowie Berichte aus Forschung und Praxis im Themenfeld Diagnose, Test und Prüfung am Kraftfahrzeug vorgestellt und erörtert.

Begleitet wurde die Tagung von einer Ausstellung auf der Branchenvertreter ihre neuesten Produkte und Lösungen im genannten Themenfeld präsentierten.